Logo
Sie sind hier: >> Gemeinde >> Fotogalerie >> Fotogalerie 2010 >> Hager Ortsfest 2010

Der Stand der Ansgari Kirchengemeinde auf dem Hager Ortsfest am
24. Juli 2010

In diesem Jahr war die Hager St. Ansgari Kirche auf dem Ortsfest gut vertreten: Mit einem Stand am Samstag auf der „Flaniermeile“, dem Kirchencafé im Gemeindehaus, der Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen und einer geöffneten St. Ansgari Kirche.

Viele Menschen kamen und nahmen die Angebote wahr.

Am Stand konnte man unter anderem die neue CD der Kirchenmusiker und -musikerinnen unserer Gemeinde erwerben, die zugunsten der St. Ansgari Stiftung dort verkauft wurde.

Zur Stiftungsseite Zur Stiftungsseite

Bezug nehmend auf den Gottesdienst zum Ortsfest am Sonntag im Garten des Helenenstifts waren die Mitmach-Angeboten am Stand unter dem Motto „Arche Noah“ zusammengefasst.

Zum Mitgestalten für alle gab es eine große Darstellung der Arche Noah unter dem Regenbogen. Allerdings fehlten noch die Tiere auf der Arche und der Regenbogen war noch nicht farbig, da waren die Besucher unseres Standes gefragt:

Die Kinder konnten sich schminken lassen, Tiermasken basteln oder einfach mit einer großen Arche aus Holz spielen.

Alle Aktionen waren unentgeltlich, aber wir konnten uns über viele Spenden zu Gunsten des Fördervereins für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde freuen  
Zur Seite des Fördervereins Zur Seite des Fördervereins

Noah spielt mit der Arche lässt sich dann zum gefährlichen Löwen verwandeln.

Aber nicht nur Kinder ließen sich schminken: bevor er als „Sandwich-Man“ auf der Meile Werbung für unseren Stand und das Kirchencafé machte, ließ sich auch Pastor Wiegmann fachgerecht verwandeln:

Die Arche bevölkert sich allmählich...

Viele Kinder möchten sich schminken lassen, die drei „Visagistinnen“ arbeiten im Akkord, wer warten muss, kann sich eine Tiermaske basteln.

Eine Stärkung für die Helfer...

...lecker!

Auch Fußballfans konnten sich ihre Vereinsembleme aufmalen lassen.

Petra im Schminkfieber...

Löwengeschwister“

Wir hatten viel Spaß am Stand!

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die Zeit, Arbeitskraft, Fantasie, Kreativität, Verkaufstalent, Freundlichkeit, Kuchen und Torten, ein Zelt und einen Autoanhänger zur Verfügung gestellt haben!

Am Sonntag kam das Gemeinschaftswerk dann beim Gottesdienst noch einmal richtig zur Geltung!

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang