Logo
Sie sind hier: >> Gemeinde >> Fotogalerie >> Fotogalerie 2010 >> Abenteuernacht 2010

Das war die Abenteuernacht 2010!

Vom 17. auf den 18. September 2010

im Gemeindehaus.

Mit 31 Kindern, 12 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Spielen, Liebe ist... , Wraps und Gruselgeschichten!

Wir hatten alle viel Spaß!

Wie das immer so ist, vor dem Beginn stehen die Vorbereitungen, wie hier zum Beispiel für das Abendbrot.


Nachdem alle Kinder da sind und ihre Schlafplätze hergerichtet haben, treffen sich alle im Saal zu einem riesigen Stuhlkreis um zu singen und ein paar Kennenlernspiele zu spielen.

Zum Abendessen gibt es Wraps...lecker, aber nicht so einfach zu essen....

Nach dem Essen wird ein wenig herumgetollt bevor alle wieder zusammenkommen und gemeinsam immer neue Möglichkeiten finden um den Satz „Liebe ist...!“ weiterzuführen. Mit dabei sind zwei sudanesische Austauschschüler, die an einem Austausch zwischen dem UGN Norden und der Khartoum Diplomatic School teilnehmen. Das bedeutet, das der ganze Abend zweisprachig abläuft. Die beiden sind Moslems und bald entwickeln sich spannende Ergänzungen für unseren Ausgangssatz: „Liebe ist/ Love is“: Understanding, Brotherhood, Peace.

Aber ein wenig Grusel darf natürlich bei der Abenteuernacht nicht fehlen und so machen wir uns gegen 22 Uhr auf den Weg in den Kirchturm. Dort pfeift der Wind durch die Ritzen, die Balken knarren, und dunkel ist es auch noch....!

Genau das richtige Ambiente für eine Gruselgeschichte!

Bei der anschließenden Andacht in der Kirche, die die jugendlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vorbereitet haben, lernen wir eine ganz andere Art Dunkelheit kennen:

Hier ist es gar nicht gruselig sondern friedlich und besinnlich.

Beim Vaterunser halten wir uns alle an den Händen, das ist ein tolles Gefühl von Verbundenheit.

Wieder zurück im Gemeindehaus singen wir noch ein Abendlied und „We shall overcome“. Danach ist Zeit in die Betten zu gehen. Es gibt Gutenachtgeschichten, eine für die Mädchen und eine für die Jungs und schließlich schlafen tatsächlich alle Kinder (so gegen halb eins....nachdem wir die Taschenlampen bei den Mädchen eingesammelt haben....und letzte wüste Drohungen gegen die unverbesserlichen Quatschbasen ausgestoßen haben... ;-)) ).

Um 8 Uhr am nächsten Morgen gibt es Frühstück, Brötchen und Kakao.

Nach dem Frühstück vergeht die Zeit mit Sachen packen und aufräumen, bis die Kinder von ihren Eltern wieder abgeholt werden.

Die Abenteuernacht 2010 hat wieder total Spaß gemacht!

Ermöglicht werden solche Aktionen durch den 

Verein zur Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 

in unserer Kirchegemeinde.

Damit das so bleiben kann, ist der Verein auf neue Mitglieder und Spenden angewiesen.

Logo Förderverein

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang