Logo
Sie sind hier: >> Gemeinde >> Fotogalerie >> Fotogalerie 2008 >> Kinderbibeltage März 2008

Kinderbibeltage 2008

Passend zur Jahreszeit wurde das Thema der diesjährigen Kinderbibeltage ausgewählt: Die Geschichte der Emmausjünger (Lk. 24, 13-35) wurde im Gemeindehaus erzählt, erlebt und nachempfunden.

45 Kinder begleiteten den von Pontius Pilatus beauftragten Detektiv Pfeife, der die heimliche Verschwörung der „Jesusleute“ aufdecken soll.

Wichtiges Ritual: Allmorgendliches Kinderzählen und „Kleinzaubern“ mit dem Zauberstab.

Sarah Blinker als Detektiv Pfeife

Aber es kommt alles ganz anders: Jesus wurde gekreuzigt. Alles scheint vorbei zu sein....jedoch hat Pfeife den Verdacht, dass die „Jesusleute“ weitermachen...jetzt erst recht.

Gerlinde Christians vom Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Hage organisierte und leitete die „KiBiWo“ (Kinderbibelwoche) unterstützt von einem höchst motivierten Team mit vielen Jugendlichen und einigen Erwachsenen.

Gitarre stimmen....

Spontan formierte sich der „KiBiWo-Glory-Chor“, der, begleitet von einem ebenso spontan gegründeten Gitarrentrio, zu Anfang und Ende jedes Vormittags und vor allem im Abschlussgottesdienst am Ostermontag seinen großen Auftritt hatte.

Wie immer begannen und endeten die Vormittage im Saal mit gemeinsamen Liedern, Gebeten und Theaterszenen. Danach fanden sich die Kinder in Kleingruppen zusammen. Fester Bestandteil der gemeinsamen Zeit war auch immer eine Frühstückspause mit gesunden Getränken und Snacks.

Was singen wir jetzt?

...so ein Apfelstück kann ganz schön widerspenstig sein...

Jetzt kommt erst einmal die Theaterszene.

Besonders intensiv wurden die Gefühle der Jünger unter die Lupe genommen, ebenso konnten die Kinder bei verschiedenen Aktionen ihren eigenen Spürsinn trainieren.

Betroffene Gesichter: Jesus wurde gekreuzigt, darüber sind die Jünger sehr traurig.

In den Gruppen wurden Masken mit verschiedenen Gesichtsausdrücken gebastelt: Fröhlich, traurig, erstaunt...

Es gab eine „Lupensuchaktion“: Jede Gruppe musste im ganzen Gemeindehaus Lupen in einer ganz bestimmten Farbe suchen....

...aber dann mussten die Buchstaben-Lupen auch noch in die richtige Reihenfolge gebracht werden!

Die Lösung lautete: „Gott ist längst nicht fertig!“

In den Gruppen wurden große Bilder gemalt, auf denen der Verlauf der Geschichte dargestellt wird.

Die Bilder und Masken zierten während des Abschlussgottesdienstes unsere Sankt Ansgari Kirche.

Durch verschiedene Bilder und ein Tierspuren-Memory konnten die Kinder ihren Scharfsinn erproben.

Am letzten Tag gab es ein gemeinsames Frühstücks-Fest.


 

Zum Abschlussgottesdienst am Ostermontag waren natürlich Familien und Freunde der KiBiWo-Kinder herzlich eingeladen:

Pastor Wiegmann führte durch den bunten Gottesdienst in der schön geschmückten Kirche.

Gemeinsam mit den Jüngern konnten sich alle Gottesdienstbesucher über die Auferstehung Jesu freuen.

Bericht von den Kinderbibeltagen im Ostfriesischen Kurier am 22. März 2008

Das waren wieder mal schöne und spannende Tage im Gemeindehaus. Ein großes Dankeschön an die fröhlichen Kinder, die tollen Mitarbeiter, Pastor Ingo Wiegmann und Gerlinde Christians.

^ Seitenanfang