Logo
Sie sind hier: >> Gemeinde >> Fotogalerie >> Fotogalerie 2008 >> Hager Ortsfest Juli 2008


 

Mal wieder eine Veranstaltung, die unter das Motto „feuchtfröhlich“ fiel, und das nicht nur bei der üblichen Straßenparty am Samstagabend.

Feuchtfröhlich war es den ganzen Samstag über, weil ungeheure Niederschlagsmengen auf die unverdrossenen Ortsfest-Besuchern und Mitwirkenden niederprasselten.

Hier finden Sie ein paar Eindrücke aus dem Stand der Hager Kirchengemeinde und eindeutige Beweise ... ...für Feuchtigkeit und Fröhlichkeit.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten stand der Pavillon dann doch (Danke, Hinni)...und es konnte anfangen zu regnen.

Und wieder präsentierten wir das

1. Hager Kochbuch“

als Hauptattraktion.

Gut beschirmt hatte man gut Lachen an diesem Tag.

Aber unter dem Dach unseres Pavillons war es auch schön trocken.

Plastiktüten als Verpackungsmaterial, Schokolade für die gute Laune...

...und zwei Werbeprofis, die laut rufend Reklame liefen,

...das alles bescherte uns einen guten Umsatz, viele Kochbücher wurden verkauft. Und das ist ganz toll, denn der Erlös kommt der Sankt Ansgari Stiftung Hage zugute (Zur Stiftungsseite).

Zwischendurch gab es Tee von Frau Paulsen, deren Hauseingang wir komplett blockierten - Dankeschön!

Viele Gespräche wurden geführt, mit Menschen,...

...und auch mit Hunden.

Nebenan wurde geklütert...

...und in guter Nachbarschaft (und stets werbewirksam) mit angefasst, wenn das Wetter wieder mal allzu ostfriesisch wurde.

Wenigstens konnte man sich dann ein wenig unterstellen.

Aber auf Regen folgte auch immer wieder Sonnenschein.

Auch die diversen Musiker ließen sich durch den Regen nicht stören,

...so dass den ganzen Tag lang Musik von Schlager bis Samba herüber schallte.

Und Musik macht bekanntlich fröhlich!

So kann man es natürlich auch bei schlechtem Wetter aushalten!



Es wurde auch viel Werbung für das Kirchenkaffee und für die begleiteten Turmbesteigungen gemacht. Leider liegen der Redaktion keine Fotos vom Turm oder aus dem Kirchenkaffee vor, wir würden uns aber sehr über weitere Bilder freuen und sie natürlich schnellstmöglich mit einbauen (E-Mail).

Vielen Dank an alle, die Tee gekocht, gebacken, Kuchen verkauft, abgewaschen, dem Regen getrotzt haben, die auf den Turm gekraxelt sind und sich für das Gelingen unserer Beiträge zum Ortsfest eingesetzt haben. Viele haben deutlich länger geholfen als ihre „Schicht“ andauerte und wir hoffen, dass alle so viel Spaß hatten wie wir unter unserem Pavillon.

 Zum Seitenanfang Seitenanfang