Logo
Sie sind hier: >> Gemeinde >> Fotogalerie >> Fotogalerie 2008 >> Erntedankfest 2008

Am 5. Oktober 2008

in der Sankt Ansgari Gemeinde

Trotz des Regenwetters haben sich viele Menschen aufgemacht, um gemeinsam Erntedank zu feiern.

Die Kirche war von den Damen des Heimatvereins schön mit den gespendeten Erntegaben geschmückt worden.

Im Festgottesdienst sangen und spielten der Kirchen- und der Posaunenchor.

Zu den Klängen des Posaunenchors wurde nach dem Gottesdienst die Erntekrone nach draußen getragen und aufgestellt.

Hages Bürgermeister Erwin Sell bei seiner Ansprache.

In der Zwischenzeit wurden die Erntegaben aus der Kirche getragen und für die Versteigerung zu Gunsten der Menschen im Sudan bereitgestellt.

Wie in jedem Jahr wurde die Versteigerung humor- und schwungvoll von Siebo Büscher durchgeführt.

Trotz „Schirmpflicht“ wurde die Versteigerung von vielen Menschen interessiert verfolgt.

Pastor Meyer-Engeler ging dem Auktionator zur Hand.

Außerdem gab es auf dem Kirchplatz noch verschiedene Trecker zu betrachten, der Heimatverein hatte Tee, Kaffee, Grillwürstchen, Schmalzbrote und Krintstuut im Angebot.

Auf dem Parkplatz vor dem Gemeindezentrum war von den Damen der „Atempause“ ein Bücherverkaufszelt organisiert worden.

Bei Sabine Conring konnte man gesunde Leckereien probieren.

Der Regen wollte an diesem Tag leider gar nicht aufhören, da bot es sich an, ins Gemeindehaus zu gehen.

Zum Mittagessen hatten viele fleißige Hände wieder Pellkartoffeln mit Quark und etliche Salate vorbereitet.

 


 

Weiterhin gab es frische Waffeln, ein riesiges Angebot an Torten, Kuchen und Tee.

 

Erwien Garrelts bewies wieder einmal sein Talent als „Stampsel-Brater“ (man beachte sein professionelles Outfit).

Die Plätze im Gemeidesaal waren während des ganzen Tages heiß begehrt.

Auch die Waren am Eine-Welt-Stand, dessen Erlös ebenfalls dem Sudan zugute kam, fanden viele Interessenten.

Im ersten Stockwerk hatten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Kindergottesdienst-Teams wie im letzten Jahr die „Kinderoase“ eingerichtet.

Hier begann der Tag mit einem Erntedank-KiGo mit Frühstück.

Das Frühstück hat allen gut geschmeckt und gleichzeitig haben wir uns bewusst gemacht, wie sehr wir mit all unseren Erfolgen und Misserfolgen (Ernten und Missernten) auf Gottes Gnade angewiesen sind.

Nach dem Kindergottesdienst und einer kurzen Umbauphase, konnten die Kinder verschiedene Angebote nutzen:

Geschichten hören...

...verschiedene Bastelangebote, die von den Mitarbeitern/-innen begleitet wurden...

...zum Beispiel Kartoffeldruck mit...

...Ella und...

...Anja,...

...einen Mähdrescher aus Papier basteln...

...(fertig!)...

...mit Lisas Hilfe,...

...herbstliche Motive ausschneiden mit...

...Sandra...

...und Elena,...

...sich von Elenas Mama schminken lassen...

....Mandalas anmalen und mit...

...der einen...

...oder der anderen Imke,...

...oder mit Kevin und Rebecca klönen.

Oder einfach nur spielen...

Bis zum Nachmittag war in der Kinderoase Leben in der Bude!

Nachmittags begann das musikalische Programm im Gemeindesaal, den Anfang machte der Heimatchor, später folgten die Bläserklasse der KGS Hage, der Gitarrenchor und die Band „Trostbrot“.

Gegen 17.00 Uhr endete das Musikprogramm, das Kuchenbuffet war weitestgehend abgegrast und so fand auch unser diesjähriges Erntedankfest seinen Abschluss.

   ^ Seitenanfang